Unser Profil

“Familienhilfe und Familienberatung sowie Kinderschutzberatung stehen im Mittelpunkt der Tätigkeit des Ortsverbandes des Deutschen Kinderschutzbundes” lautete der Grundsatz bei der Gründung unseres OV in Cottbus am 12. März 1997. Unter den 25 Gründungsmitgliedern befanden sich Kinderärzte, Schulsozialarbeiter, Lehrer und Vertreter von Wirtschaft und Politik. Weitere Aufgaben des Kinderschutzbundes sahen die Gründer in der Schülerhilfe und in der Vetretung der Rechte der Kinder.

 

Initiator und Gründungsvorsitzender unseres Ortsverbandes war Prof. Dr. med. Arno Dittmer. Er hatte auch das Signet unseres selbstbewusst in das Leben hineinschreitenden Kleinkindes anlässlich eines Pädiatriekongresses -noch zu DDR-Zeiten- entworfen. Leider verstarb er viel zu früh am 11. Dezember 2004 im Alter von 77 Jahren. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

 

Im Rahmen der Auseinandersetzung mit pädokriminellen Tendenzen und Einflüssen beim Bundesverband in den 80er Jahren hat sich unser Vorstand entschieden, zukünftig auf das unbekleidete Kleinkind im Logo des Ortsverbandes Cottbus zu verzichten.

 

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten u.a. Fritz-Rudolf Holaschke, Frank Szymanski, Cornelia Orphal, Christa Niedrig, Marion Hadzik, Jörn Meyer, Peter Krings und Bernhard Neisener. Der Ortsverband Cottbus hat inzwischen mehr als 60 Mitglieder und seit den Gründungstagen hat sich der Schwerpunkt unserer ehrenamtlichen Tätigkeit auf die Lobby-Arbeit im Sinne der Kinderrechte verlagert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher Kinderschutzbund OV Cottbus